Mit dem Herzen hören

 

Wann haben Sie das letzte Mal wirklich zugehört, als Ihnen jemand etwas erzählt hat?

 

 

 

 

Mit wirklich Zuhören meine ich: Ich nehme empathisch und aktiv wahr, was der oder die Andere mir gerade vermittelt.

  • Ich öffne mein Herz
  • Ich fühle mich ein
  • Ich erfasse die Energie meines Gegenübers und die vielen Botschaften, die gleichzeitig über seine Körpersprache vermittelt werden

 

Vielleicht gelingt es mir sogar, mich in mein Gegenüber hineinzuversetzen und dadurch seine Perspektive (besser) zu verstehen.

Und gleichzeitig bleibe ich bewusst bei mir, nehme mich selbst in meinem Körper wahr, und auch, wie ich reagiere auf das, was ich höre.

 

Klingt anstrengend?

 

Ist es nicht, es erfordert einfach ein bisschen Übung und Achtsamkeit.

Ihre Kommunikation wird sich vermutlich entscheidend verändern und mehr Tiefe gewinnen.

Denn sehr oft hören wir in unserem schnelllebigen, informationsüberfluteten Alltag nicht (mehr) wirklich zu in Gesprächen. Wir sind ganz woanders, sind in Gedanken mit der Zukunft oder der Vergangenheit beschäftigt.

 

Wir sind nicht präsent. Wir hören nur hin und spulen dabei meist unbewusst bestehende Urteile ab nach dem Motto – ich weiß sowieso schon, was du mir sagen wirst.

 

Manchmal lassen wir einfach an uns vorbeiziehen, was der oder die Andere uns mitteilt, registrieren maximal ein paar neue Informationen, reagieren dann irgendwann im Gespräch an einer Stelle, die uns passend erscheint.

 

Zugewandte, achtsame Kommunikation

  • Hört wirklich zu
  • Nimmt auch nonverbale Signale wahr
  • Urteilt nicht
  • Lässt Raum
  • Ermöglich wirkliche Begegnung und Tiefe

Und das ist doch etwas, was wir uns alle wünschen…. oder?

 

28. Mai 2019

 

 

zurück nach oben

Anrufen

E-Mail

Anfahrt